spinnergif
Paletti Profilsysteme Logo Header
Kontakt: +49 (571) 38 73 03-0
E-Mail: sales@paletti.de

Gegenumlenkungen

Linearsysteme 16 mit Gegenumlenkung

Die Zahnriemengegenumlenkungen werden für Zahnriemen AT 10/22 und AT 10/50 gefertigt. Gegenumlenkungen ermöglichen die Verlagerung des Antriebs vom Ende einer Achse auf den Laufwagen. Damit wird der Laufwagen zum ortsfesten Element der Konstruktion und die Achse selbst wird bewegt. In unserem Standardprogramm führen wir Gegenumlenkungen mit integrierten Laufwagen und Gegenumlenkungen ohne Laufwagen für speziellen Kunden­einsatz.

Gegenumlenkungen werden in fünf Grundvarianten hergestellt. Sie haben die Aufgabe, die Antriebseinheit auf dem stillstehenden Anlagenteil zu ersetzen. Die Spannung des Zahnriemens erfolgt durch externe Zahnriemenspanner am Ende des Profils. Im Normalfall wird eine Gegenumlenkung mit integriertem Laufwagen verwendet.

Gegenumlenkung mit C-Führung

C-Gegenumlenkung

Für das Linearachsensystem C80x100 wird eine Gegenum­lenkung gefertigt. Diese ermöglicht es, den Antrieb vom Ende der Führung auf den Laufwagen zu verlagern. Damit wird der Laufwagen zum ortsfesten Element der Konstruktion und die Achse selbst wird bewegt.

Gegenumlenkung mit C-Führung